Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
plone_banner_fb
Sie sind hier: FB 02 → Prof. Schwickert

Projekt: Interaktive webbasierte Jobbörse für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen: Planung und Modellierung


Kurzbeschreibung:
Ziel des Projektes ist es, eine webbasierte Jobbörse für beide Marktseiten (Job-Angebote von Unternehmen und Job-Nachfragen von Studierenden) als repeatable eSolution zu realisieren und am wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereich der Justus-Liebig-Universität Gießen zu etablieren.
Beginn:
01.12.2001
Ende:
08.04.2002
Problemstellung:
Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität in Gießen existiert kein Marktplatz im Sinne eines zentralen Ortes, der Arbeitsangebot und -nachfrage verschiedener Kategorien zusammenbringt. Auch in der Region, sei es beim hiesigen Arbeitsamt oder an der Fachhochschule Gießen-Friedberg hat sich bisher kein solcher Markt, welcher speziell für Studenten konzipiert wurde, etabliert. Lediglich eine Reihe von Job-Aushängen, die an Anschlagbrettern der Professuren am Fachbereich verteilt sind, erscheinen als Angebote; leider aber nicht zentral gebündelt und damit einfach einsehbar. Job-Suchende müssen eine lange Informations- und Suchphase am Fachbereich in Kauf nehmen oder überregionale Märkte (z. B. webbasierte Jobbörsen wie monster.de, jobs.de oder stellenanzeigen.de) nutzen. Möglichkeiten der eigenen Präsentation am Fachbereich, zum Beispiel durch ein Bewerbungsprofil bestehen zur Zeit nur in Form von persönlichen Ansprachen bei Professoren des Fachbereichs. Die tatsächliche Ausnutzung dieser Angebote scheint aber nicht so sehr ins Gewicht fallen. Lediglich einzelne Initiativen des Fachbereichs haben eine gut funktionierende Vermittlungsfunktion (z. B. Aiesec, Contact & Cooperation), die sich in der Regel aber nur auf einzelne Bereiche von Jobs (hier i. d. R. Praktika oder Projektarbeit) beschränken bzw. spezialisieren.
Ziel:
Ziel des Projekts ist es, eine webbasierte Jobbörse für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität in Gießen zu planen, zu entwickeln und zu etablieren. Dabei soll es Unternehmungen ermöglicht werden, ihre Jobangebote gegen ein geringes Entgelt der gesamten Studentenschaft anzubieten, und auf diese Weise mit geringerem Aufwand mehr Studierende zu erreichen als bisher. Andererseits bekommen Studierende die Möglichkeit, sich selbst in einem persönlichen Profil den Unternehmungen vorzustellen. Sie erhalten so möglicherweise Angebote, die sie selbst gar nicht wahrgenommen hätten. Hauptvorteil soll die zentrale Bündelung der Angebote und Nachfragen vieler Arten von Jobs sein. Weiterhin erleichtert die Ortsungebundenheit einer webbasierten Lösung und die jederzeitige Verfügbarkeit der Angebote die Informationssuche erheblich. Aus den vorhandenen Unternehmensdaten, die z. B. die relevanten Ansprechpartner enthalten könnten, kann sofort eine erste Anfrage an die Unternehmung erfolgen. Dabei soll es nicht die Aufgabe der Betreiber dieser Jobbörse sein, interessierten Studierenden einen gewünschten Job zu vermittlen. Vielmehr ist diese Jobbörse als virtueller Raum und Marktplatz zu begreifen, der die Voraussetzung für ein einfaches und selbstgesteuertes Zusammenkommen von Anbietern und Nachfragern ermöglicht.
Ablaufplan:
Der Ablauf dieses Projekt orientiert sich am Web Site Engineering-Komponentenmodell, welches Herr Prof. Dr. Axel C. Schwickert im Rahmen seiner Habilitation entwickelt hat. Es besteht aus den zwei statischen Komponenten "strategische Unternehmungsführung", "Zielfelder des Web Site Engineering" und der dynamischen Komponente "Web Site Engineering-Vorgehensmodell". Dieses "WSE-Vorgehensmodell" steht dabei im Mittelpunkt, weil es die systematische Planung einer eBusiness-Präsenz unterstützt und sich dabei verschiedener Methoden und Techniken zur Strukturierung und Entwicklung solch eines komplexen Systems bedient. Es gliedert sich in die drei Phasen "Web Site Requirements (WSR)", "Web Site Design (WSD)" und "Web Site Online (WSO)". Während der Phase WSR wurden Situationsanalyse zur derzeit herrschenden Lage, eine daraus resultierende Zielplanung und die sich anschließende Anforderungsanalyse durchgeführt. Die Ergebnisse der Situationsanalyse legten die sehr schlechte Lage in Hinsicht auf die Jobvermittlung am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften offen. Somit wurden spezifische Web-Site-Ziele der zukünftigen Jobbörse generiert und Web-Site-spezifische strategische, fachliche und organisatorische Anforderungen abgeleitet. Hierzu wurden Projektideen entwickelt sowie verschiedene technische Modelle ertstellt. Die Phase WSD gliedert sich in das Layout Design, in dem zwei mögliche Layouts der Jobbörse erarbeitet wurden, das Navigations-Design und die Coding- bzw. Testphase. Das Navigations-Design besteht aus einer Anzahl Flussdiagrammen, in denen die Abläufe und die Anzeige verschiedener Seiten auf Anwenderseite detailliert dargestellt werden. Es wurde noch kein Coding vorgenommen. Mit der Bearbeitung der beschriebenen fünf Teilphasen ist die theoretische Entwicklung der Jobbörse abgeschlossen. Das Coding wird im SS 2002 im Rahmen eines weiteren Projekts "Programmierung einer Web-basierten Jobbörse" vorgenommen, auch die dritte Phase WSO mit den Teilphasen Promotion, Controlling, Pflege, Wartung und Weiterentwicklung wird in dieser Zeit angegangen. Die Realisierung der WiWi-Jobbörse ist für das Ende des SS 2002 projektiert.
Leiter:
Betreuer:
Team-Mitglieder:
Zugehörige Lehrveranstaltungen:
Dokumentation:

Professur für BWL und Wirtschaftsinformatik
(BWL IX)

Prof. Dr. Axel C. Schwickert

Tel.: (06 41) 99 - 22 611

Fax: (06 41) 99 - 22 619

Logo der Professur
Fachbereich & Campus  |  Studiengänge  |  Service für Studierende  |  Forschung & Vernetzung  |  Career Center